die leptophonics

Die Leptophonics 1994 trafen wir uns zum ersten Mal zum gemeinsamen "Töne-Austausch" in einem Kellerraum - wir nannten unsere Treffen "Unter Tage".

Zunächst ohne Konzept, erfreuten wir uns an der entstehenden, improvisierten Musik. Doch dann wurde es "ernst". Auch andere Menschen erfreuten sich an unserer Musik, und so hatten wir unseren ersten Auftritt. Als hätte jemand einen Schalter umgelegt, wurde unsere eigene Freude und auch die Freude des Publikums an unserer Musik immer grösser.
Wir begannen Stücke zu erarbeiten: eigene Kompositionen, bekannte Melodien, aber auch unbekannte Stücke fanden Einlass in unser Repertoire.
Heute erarbeiten wir auf Wunsch, in Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern, speziell auf die jeweiligen Anlässe zugeschnittene Programme.

Wir sind mobil, können überall spielen (auf Dächern, in Treppenhäusern, in Kellern, in Gärten, in grossen Hallen, in kleinen Sälen etc.), schrecken aber auch vor der Benutzung von angemessener Technik nicht zurück, wenn es dem Zwecke dienlich ist.

Unsere Auftraggeber sind Städte und Gemeinden, Banken und Industriebetriebe, für Ausstellungseröffnungen, Kongresse, Gebäudeeinweihungen, Symposien, Firmenfeiern etc...., aber auch Privatpersonen für Hochzeiten oder andere Familienfeiern.
Ein Schwerpunkt der leptophonics liegt hier auf dem unterhaltenden Teil, bei dem wir auf populäre Stücke und Melodien zurückgreifen. Zur richtigen Zeit der richtige Song und ihre Veranstaltung prägt sich in das Gedächtnis ihrer Gäste.

Der andere Schwerpunkt ist der künstlerische Teil, bei dem die eigenen Kompositionen, Konzerte und Projekte, auch mit anderen Künstlern, im Mittelpunkt steht.